Thomas Egger

für unsere Bergregionen

Willkommen bei Thomas Egger!

Seit über 20 Jahren darf ich die Berggebietspolitik in der Schweiz mitgestalten. Mehr zu meinen Aktivitäten erfahren Sie auf den nachfolgenden Seiten.

Ein aktuelles Interview zu den Herausforderungen für die Berggebiete wurde in der RZ publiziert. Einen guten Einblick vermitteln auch der Artikel aus der Südostschweiz vom 21. März 2017, das Interview in der BernerZeitung vom 11. August 2018  sowie die Fernsehdebatte zum Thema „Bluten die Berggebiete aus?“ in der Sendung Standpunkte vom 20. Mai 2017 ebenso wie das ausführliche Gespräch auf TV Oberwallis vom 8. März 2021.

Was man über mich sagt

Slide 1

«Thomas Egger ist ein versierter und kompetenter Vertreter der Berggebiete und des Kantons Wallis.»

Ruedi Lustenberger, ehem. Nationalrat CVP aus Romoos (LU) und Nationalratspräsident 2014

Slide 2

«Thomas Egger vertritt die Interessen des alpinen Tourismus sehr kompetent und glaubwürdig.»

Dominique de Buman, Nationalrat CVP, Freiburg, Präsident Schweiz. Tourismus-Verband und Seilbahnen Schweiz

Slide 3

«Kaum jemand ist in Bern so gut vernetzt wie Thomas Egger.»

René Imoberdorf, ehem. Ständerat CSPO, Visp

Slide 4

«Dank der Initiative von Thomas Egger sehen wir neue Wege zur Umnutzung unserer Zweitwohnungen.»

Raffaele de Rosa, Geschäftsführer der Entwicklungsregion Bellinzonese e Valli (TI)

Slide 5

«Thomas Egger leistet tagtäglich einen grossartigen Einsatz für die Berggebiete.»

Martin Candinas, Nationalrat CVP aus Rabius (GR)

Slide 6

«Thomas Egger könnte die bisherigen Arbeiten von Ständerat René Imoberdorf nahtlos weiter führen.»

Diego Furrer, Ortsparteipräsident ABP/CSP Visp-Eyholz

Letzte Neuigkeiten

12. und 13. Mai 2022
Tagung zu Dorfkernerneuerung im Val Müstair.

10. Mai 2022
DV der Sortenorganisation Raclette du Valais AOP. Bericht in Agrihebdo.

8. Mai 2022
Das dezentrale Hotel in Grengiols zeigt, wie man Ortskerne im ländlichen Raum beleben kann. Blogbeitrag.

7. Mai 2022
Wer die Schweizer Landwirtschaft unterstützen will, setzt konsequent auf regionale und saisonale Produkte. Kolumne im WB.

3. und 4. Mai 2022
Leitung und Moderation der zweiten Digital Alps Konferenz in Trieste.

5. April 2022
Der Zugang zu Daten sollte in Zukunft zur Grundversorgung gehören. Kolumne im WB.

4. April 2022
Die Berggebietspolitik steht vor wichtigen Weichenstellungen. Artikel in der Montagna.

31. März 2022
Positionspapier zur Berglandwirtschaft bis 2035.

Agenda

19. Mai 2022
Referat zum Thema Digitalisierung und Berggebiet für die asut in Bern.

26. Mai 2022
Referat zum Thema Smart villages an der Jahrestagung der Plattform Land in Südtirol.

30. Mai 2022
Referat zu aktuellen Entwicklungen rund um die Berggebiete am Gemeinde-Forum der Volkswirtschaft Berner Oberland.

3. Juni 2022
Referat zum Thema Digitalisierung und Berggebiet in Luthern für den Solidaritätsfonds Luzerner Berggebiet.

10. Juni 2022
Generalversammlung der Lignum Valais-Wallis in Troistorrents.

11. Juni 2022
Ansprache zur Vernissage der Ausstellung „Service Public“ im Lötschentaler Museum.

29. Juni – 1. Juli 2022
Internationale Alpwirtschaftstagung IAT in Visp.

Twitter

Das alpine Museum in Bern nimmt einmal mehr seine wichtige Rolle als Mittler zwischen Stadt und Land ein und eröffnet eine Ausstellung zu Raclette du Valais AOP.

Die Pärke präsentieren sich auf dem Bundesplatz. Mit dabei der Parc du Trient (Kandidat) und auch die Bäckerei Mathieu aus Susten mit ihren innovativen Produkten aus einheimischer Produktion. @kanal9wallis @walliserbote @radiorottu

3

Beim Hotel Bürchnerhof ist die Betriebsnachfolge gelungen. Sophia Lehner wird am nächsten Webinar des #OVT vom 24. Mai 2022 über die Erfolgsfaktoren berichten. Ergänzt wird sie durch Marcus Roller vom @CRED_unibern. Mehr Infos: http://www.ovt.ch. @Moosalpregion

Load More...